Sitemap | Nicht eingeloggt

Layout: V2_DayTime
V2_DayTime
| V2
V2
| V2 Dark
V2 Dark
| Alle

DE

Tux

Videos konvertieren

Mit dem GUI von VLC

Damit der AAC Encoder mit MP4/H264 funktioniert, muss in den Einstellungen (alle Anzeigen ganz unten -> Input/Codecs -> Videocodecs -> FFmpeg) von VLC die Strikte Standardbefolgung auf -2 gestellt werden, wenn man beim Konvertieren in einen "Codec nicht gefunden" Fehler bekommt.

Für OGG/Theora muss in den Einstellungen (alle Anzeigen ganz unten -> Input/Codecs -> Videocodecs -> Theora) von VLC die Qualität auf z.B. 5 gestellt werden, damit man per GUI zufriedenstellende Ergebnisse erzielt.
Leider werden so die Dateien grösser als ein MP4V mit ähnlicher Qualität, deshalb benutze ich für Ogvs Firefogg (Link).

Es macht auch für andere Sachen Sinn, wenn man die erweiterten Einstellungen im Hinterkopf behält.

Menu Medien -> Konvertieren/Speichern wählen:
VLC Menu

Mit Hinzufügen die gewünschte Datei wählen und auf Konvertieren/Speichern klicken:
VLC Menu 2

Zieldatei angeben und Umwandlungsprofil wählen. Mit einem klick auf das "neu Zeichen" kann man neue, eigene Profile erstellen:
VLC Menu 3

Profilnamen angeben und Containerformat wählen:
VLC Menu 4

Video aktivieren und einen kompatiblen Codec wählen. Hier kann auch die Bitrate angegeben werden.
VLC Menu 5

Hier kann die Auflösung gewählt werden. Es ist nur eine Angabe nötig, damit VLC automatisch die restlichen errechnet:
VLC Menu 6

Audio aktivieren und einen kompatiblen Codec wählen. Zudem kann hier die Bitrate, Abtastrate und Kanäle gewählt werden:
VLC Menu 7

Hier kann man eine Untertiteldatei einfügen. In diesem Beispiel ist das nicht nötig:
VLC Menu 8

Wenn man auf Speichern, kannst Du das erstellte Profil wählen und danach auf start klicken. Jetzt wird das Video umgwandelt und gespeichert:
VLC berechnen

Per Commandline mit VLC

Die Umbrüche sind beim kopieren zu entfernen!

vlc Inputfile.mp4v --sout-theora-quality=5 --sout-vorbis-quality=2 --sout"#transcode{vcodec=theo,width=480,acodec=vorb,channels=2,samplerate=22050}:file{dst=/PFAD/outputfile.ogv}"

oder mit Bitratenangaben:

vlc Inputfile.mp4v --sout"#transcode{vcodec=theo,vb=512,width=480,acodec=vorb,ab=64,channels=2,samplerate=22050}:file{dst=/PFAD/outputfile.ogv}"

Ogg/Theora/Vorbis erstellen mit Firefogg

Da ich weder per GUI noch per Kommandozeile keine genug kleinen und brauchbaren OGVs generieren kann, weiche ich aus auf Firefogg.
Damit habe ich gute Ergebnisse bekommen.

Firefogg kann als Addon installiert werden für Firefox. Dafür die Firefogg Homepage öffnen und Install Firefogg wählen:
Firefogg 1

Damit das Addon installiert werden kann, bitte Allow wählen:
Firefogg 2

...und jetzt auf Install now klicken:
Firefogg 3

Jetzt erscheint eine Meldung, dass Du Firefox neu starten musst. Bitte mach das jetzt:
Firefogg 4

Wenn Du die Firefogg Page erneut aufrufst, erscheint dieses Bild:
Firefogg 5

Hier kannst Du Make web video wählen. Es erscheint folgende Maske:
Firefogg 6

Wenn Du choose File anklickst, kannst Du ein Video zum Umwandeln auswählen und es erschient folgende Maske:
Firefogg 7

Bitte klicke hier auf Advanced Options, damit Du folgende Optionen siehst. Auf dem Bild siehst Du die Angaben, die ich jeweils mache, um kleine OGV Videos zu bekommen, die für das Web ausreichende Qualität haben. Du kannst mit der Qualityangabe spielen, dadurch wird aber die Datei grösser. Wichtig ist vor allem, dass Denoise gewählt ist:
Firefogg 8

Die Datei wird nach einem Klick auf Encode umgewandelt:
Firefogg 9

Jetzt siehst Du das Ergebnis (ACHTUNG: Ich würde die gespeicherte Datei direkt öffnen, da Videos im Browser viel mehr Power benötigen!) und kannst auch eine weitere Datei mit den gleichen Einstellungen umwandeln, wenn Du Encode another file wählst:
Firefogg 10

Das Video wurde jetzt erfolgreich umgewandelt und kann wie weiter unten beschrieben in eine Webseite eingebettet oder sonst abgelegt werden.

Formate für das Web

mp4: Für IE, Firefox, Chrome, Safari

ogv: Für Chrome, Firefox, Opera

So sieht das Ergebnis aus

Das ist eine Videoaufnahme, die ursprünglich ein 720p-MP4/H264 meines Handies war und jetzt in MP4/H264/AAC, respektive in OGG/Theroa/Vorbis konvertiert wurde.

Das ist der Fluss Jona in Jona nach heftigen Regenfällen:

Video in Webseite einbinden mit HTML5

Eine bessere Idee ist es die Datei bei z.B. Youtube hochzuladen (nicht gelistet auswählen, damit es nicht per Suche gefunden werden kann) und dann in die Webseite einzubetten! So verbrauchst Du für die Videos keine Bandbreite.

Eingebunden wurde das Video auf dieser Seite so:

<video width="480" height="270" controls>
  <source src="inhalt/videos/linux/vlc/videotest_jona.ogv" type="video/ogg">
  <!-- Wenn der Browser Theora/Vorbis nicht unterstützt -->
  <source src="inhalt/videos/linux/vlc/videotest_jona.mp4v" type="video/mp4">
  <!-- Wenn der Browser HTML5 Videos GAR NICHT unterstützt -->
  Dein Browser unterstützt die HTML5 Videofunktion nicht
</video>

Das erste erkannte / unterstützte Format wird verwendet!
Mehr Infos zum Video-tag in HTML5 findest Du wenn Du hier klickst.

Infos zum Dokument
Author: Christoph Iseli
Datum: 23.09.2014 Letzte Änderung: 14.03.2016

2 Kommentare

#1 Von Gast in N/A am 31.7.2015 um 12:22 Uhr

1000 Dank für deine Tipps zum Videokonvertieren und einbinden!!!
Wirklich super, die sache mir Firefogg!

Nochmals Danke!

#2 Von Gast in ratingen am 07.10.2015 um 14:57 Uhr

beschde seide junge ever

[sKy]AffeMitWaffe

Einen neuen Kommentar hinzufügen

Info: Wenn Du eingeloggt bist, musst Du keine Userdaten mehr eingeben.

Ort:
(Optional)

Kommentar:

Impressum
Programmierung: Christoph Iseli | Design: Christoph Iseli
Webseitencode: Darf frei kopiert / verwendet werden (Downloads) | Inhalt: Darf frei verwendet werden, solange ein Link auf diese Seite mitgegeben wird.