Sitemap | Nicht eingeloggt

Layout: V2_DayTime
V2_DayTime
| V2
V2
| V2 Dark
V2 Dark
| Alle

DE

Tux

Mails versenden mit einer externen E-Mailadresse

Voraussetzungen

Ich verwende in diesem Beispiel sSMTPd, da das ein winziger SMTP Dienst ist, den man auch mit externen Mailanbietern verwenden kann.
Eine Alternative wäre sendmail, aber das ist viel zu gross und kompliziert für meine Zwecke.

EMailadresse erstellen

Zuerst ist es nötig, dass eine E-Mailadresse erstellt wird. In diesem Beispiel habe ich eine Adresse bei Gmail gemacht.

Merke Dir die Zugangsdaten (Benutzer und Passwort), wir brauchen sie später!

sSMTPd installieren

So installieren wir ssmtpd:

sudo apt-get install ssmtp

ssmtp.conf anpassen

Jetzt bitte mit folgendem Befehl die Datei ssmtpd.conf zur Bearbeitung öffnen:

sudo nano /etc/ssmtp/ssmtp.conf

Und ändern den Inhalt. Die Zeilen, die man ändern muss sind fett markiert:

#
# Config file for sSMTP sendmail
#
# The person who gets all mail for userids < 1000
# Make this empty to disable rewriting.
root=USERNAME@gmail.com

# The place where the mail goes. The actual machine name is required no
# MX records are consulted. Commonly mailhosts are named mail.domain.com
mailhub=smtp.gmail.com:587

# Where will the mail seem to come from?
#rewriteDomain=

# The full hostname
hostname=myserverhostname

# Are users allowed to set their own From: address?
# YES - Allow the user to specify their own From: address
# NO - Use the system generated From: address
FromLineOverride=YES

UseSTARTTLS=YES
AuthUser=USERNAME@gmail.com
AuthPass=USERPASSWORT

revaliases anpassen

So öffnen wir die Datei revaliases zur Bearbeitung:

sudo nano /etc/ssmtp/revaliases

Und ändern den Inhalt. Die Zeilen, die man ändern muss sind fett markiert:

# sSMTP aliases
#
# Format: local_account:outgoing_address:mailhub
#
# Example: root:your_login@your.domain:mailhub.your.domain[:port]
# where [:port] is an optional port number that defaults to 25.
root:USERNAME@gmail.com:smtp.gmail.com:587
localusername:USERNAME@gmail.com:smtp.gmail.com:587

php.ini anpassen

Alles was übrig bleibt ist die php.ini anzupassen. So öffnen wir die Datei zum bearbeiten:

sudo nano /etc/php5/apache2/php.ini

Und ändern den Inhalt. Die zu ändernde Zeile kann man im nano mit CTRL-w suchen (sendmail_path):

sendmail_path = /usr/sbin/ssmtp -t

Dienst oder Server neustarten

Jetzt kann man entweder den Apache-Dienst neustarten:

sudo service apache2 restart

...Oder gleich den Server neustarten:

sudo shutdown -r now

Fertig!

Jetzt kann man mit php mails mit der mail()-Funktion versenden.

Infos zum Dokument
Author: Christoph Iseli
Datum: 07.07.2013

1 Kommentar

#1 Von Easelee in Jona am 28.7.2014 um 11:11 Uhr

Wenn ein Cronjob einen Fehler meldet auf dieser EMail-Adresse, muss unter Umständen der Full Qualified Domain Namen angegeben werden.

So sieht der Fehler aus:
/etc/cron.daily/logrotate:
apache2: Could not reliably determine the server's fully qualified domain name, using 127.0.1.1 for ServerName


Und so löst man das Problem:
Datei erstellen :
- sudo nano /etc/apache2/conf.d/fqdn
Mit nur diesem Inhalt:
ServerName localhost

Von jetzt an solltest Du keine CronMails wegen fehlendem Full Qualified Namen vom Webserver erhalten.

Einen neuen Kommentar hinzufügen

Info: Wenn Du eingeloggt bist, musst Du keine Userdaten mehr eingeben.

Ort:
(Optional)

Kommentar:

Impressum
Programmierung: Christoph Iseli | Design: Christoph Iseli
Webseitencode: Darf frei kopiert / verwendet werden (Downloads) | Inhalt: Darf frei verwendet werden, solange ein Link auf diese Seite mitgegeben wird.